Stellen Sie vor einem Kauf den Zustand des Autos fest

Stellen Sie vor einem Kauf den Zustand des Autos fest

Sie haben ihn endlich gefunden, den VW Caddy aus der ersten Generation aus dem Jahr 1979 oder vielleicht auch aus einem der späteren Baujahre bis 2007. Vor allem ältere Modelle dieses Pick-ups auf der Basis des VW Golf I (auch VW Rabbit genannt), sind auf dem Markt nicht mehr in großer Anzahl zu bekommen, aber auch in Deutschland sehr beliebt, auch wenn ursprünglich für den nordamerikanischen Markt konzipiert. Dabei basiert die Kastenwagen-Version der zweiten Generation des VW Caddy auf dem Seat Inca, der von 1995 bis Mitte 2003 vom Band lief.

Die beiden nächsten Generationen des VW Caddy kamen 2013 und 2015 auf den Markt. Es handelte sich hier um Facelifts des Vorgängermodells. Im Februar 2020 wurde schließlich die fünfte Generation des VW Caddy vorgestellt, der VW Caddy V. Geht es nun darum einen als Gebrauchtwagen geltenden VW Caddy kaufen zu wollen, sollte genau hingeschaut werden. Das gilt natürlich für alle Gebrauchtwagenkäufe.

Fehlkäufe vermeiden

Gerade ein älterer VW Caddy kann schon einige Beschädigungen aufweisen. Das bedeutet, dass vor dem VW Caddy kaufen unbedingt ein Gutachter sich das Fahrzeug ein bisschen genauer ansehen sollte, um einen Fehlkauf zu vermeiden bzw. einen Kauf zu vermeiden, nachdem durch den neuen Besitzer sehr viel Geld in die Reparatur gesteckt werden muss. Um ein Gutachten München zu erhalten gibt es beim Gebrauchtwagenkauf drei Möglichkeiten, denn ein Auto bewerten zu lassen ist oft nicht ganz einfach und vor allem eine Frage der Zeit. Für ältere VW Caddys liegen meist mehr als nur zwei Angebote vor. Je geringer der Anteil der Fahrzeuge aus einer Herstellungsserie ist, die noch auf dem Markt sind bzw. angeboten werden zum aktuellen Zeitpunkt, umso mehr drängt die Zeit, um an ein Gutachten zu kommen.

Vorortbesichtigung meist der einzige Weg

In der Regel besteht als einzige Möglichkeit ein Gutachten zu erhalten über ein potenzielles Kaufobjekt, dass der Gutachter zum Verkäufer kommt. Dieser wird das Fahrzeug in den seltenen Fällen beim Sachverständigen vorbeibringen. Allerdings kann es auch sein, dass der Verkäufer bereits ein entsprechendes Gutachten erstellen hat lassen durch einen Fachmann. Dies macht gegenüber den Käufern natürlich einen besonders guten Eindruck. Denn damit gibt der Verkäufer zu verstehen, dass er selbst nichts zu verheimlichen hat. Ein Käufer kann natürlich auch noch ein eigenes Gutachten erstellen lassen durch einen Sachverständigen seines Vertrauens.

Wichtig ist auch der Ort, an dem das Gutachten durchgeführt wurde. Das Siegel des TÜVs ist in Deutschland das A und O dafür und der Garant, dass ein Gutachten auch ordnungsgemäß von einem professionellen Gutachter erstellt wurde. Das Ergebnis von einem solchen Gutachten kann kaufentscheidend sein. Eventuell können bei vorhandenen Schäden auch Preisverhandlungen erstmals vorgeschlagen oder fortgeführt werden. Entscheidend ist also was das Gutachten München besagt.

Diese Beiträge sind ebenfalls lesenswert: