Sicherheit für Arbeiten im Freien

Sicherheit für Arbeiten im Freien

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Produkte

Vor allem in der Baubranche wird oftmals ganzjährig im Freien gearbeitet. Sicherheitsmaßnahmen diesbezüglich sind die ganze Jahreszeit über, vor allem aber in der kalten Jahreszeit gefragt. Während den Wintermonaten sind so einige Gefahren vorhanden: Finstere Wege, schlechte Sichtverhältnisse und rutschige Straßen verursacht durch nasses Laub oder Schnee sind relativ oft vorkommende Risiken auf Arbeitswegen und Baustellen. In den Jahreszeiten Herbst und Winter herrschen zahlreiche Risiken für Sicherheit und Gesundheit vor, dafür benötigt man geeignete Schutzmaßnahmen.

Gute Beleuchtung bietet bessere Sichtverhältnisse

Während der kalten Wintermonate sind die Tage kürzer und ausreichend Tageslicht Seltenheit. Das bedeutet aber auch, dass Arbeiten auf Baustellen die frühmorgens beginnen und abends enden in herrschender Dunkelheit stattfinden. Damit während dieser Zeit sicheres Arbeiten gegeben ist, müssen Baustellen mit künstlichem Licht (LED Arbeitsscheinwerfer) beleuchtet sein. Zugleich sollten stark befahrene Zufahrtswege zur Baustelle, zum Unternehmen mit Leuchtkörpern mit hoher Beleuchtungsstärke ausgestattet sein. LED Arbeitsscheinwerfer sorgen mittels hoher Beleuchtungsstärke für helle Umgebung und Sicherheit.

Baustelle im Dunkeln
Sobald es dunkel wird benötigt man Arbeitsscheinwerfer auf der Baustelle

Glättegefahr auf Wegen beseitigen

Arbeitgeber haben zudem zu gewährleisten, dass Zufahrtswege oder Wege auf dem Betriebsgelände frei von Gefahren sind – also diese nicht rutschig oder verreist sind. Aus diesem Grunde ist es besonders wichtig, regelmäßig Schnee, Laub und Eis von Verkehrswegen oder Arbeitsplätzen zu beseitigen. Bei eisigen Temperaturen müssen Wege und Treppen geräumt und gestreut werden. Den Angestellten oder Mitarbeitern sind Sicherheitsschuhe mit rutschhemmender Sohle auszuhändigen, diese bieten zusätzlichen Schutz um Rutschunfällen vorzubeugen.

Schutzkleidung aushändigen

Nasskaltes Winterwetter sorgt nicht nur für Glätte, sondern steigert auch die Risiken für Erkältungen und Erkrankungen der Atemwege. Vor allem kann Arbeitnehmern die im Freien beschäftigt sind dieses Missgeschick schnell passieren. Das trifft vor allem dann zu, wenn falsche Bekleidung bei der Arbeit getragen wird. Bei körperlicher Arbeit kommt man schnell ins Schwitzen, ohne entsprechend warmer Schutzkleidung läuft man ständig Gefahr sich eine Erkältungskrankheit zuzuziehen. Geeignete Kleidung mit mehreren Lagen Textilien halten den Körper warm und schützen vor Kälte und Nässe. Wetterfeste Kleidung sollte darüber hinaus auch bei Dunkelheit sichtbar sein. Außerdem sollen für die Arbeit geeignete Schutzhandschuhe, Schutzhelme und Schutzkleidung vorhanden sein.

Zeit zum Aufwärmen ermöglichen

Ein normaler Arbeitstag dauert in der Regel 8 Stunden, ist bei Arbeit im Freien bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt ohne Pausen kaum möglich. Daher sollte den Mitarbeitern eine empfohlene Aufwärmzeit von 10 Minuten alle 2 Stunden gewährt werden. Solche Aufwärmphasen können in einem beheizten Bauwagen oder anderen beheizbaren Pausenräumen absolviert werden. Gute Sicherheit für Arbeiten im Freien minimieren die Risiken von Verletzungen und Krankheiten. Bestellen Sie jetzt direkt ihre LED Arbeitsscheinwerfer bei led-martin.de.